Dezember

Das Jahr geht zu Ende… Dezember – es ist kalt, nass und sehr windig.

 

Wie im vergangenen Jahr ist es wieder der Samstag vor dem 2. Advent und wir haben unseren letzten Tag auf dem Acker.

 

 

Aber diesmal ernten wir den Rest. Porree und Lauch sowie der restliche Rosenkohl stehen zur Ernte an. Der kalte Wind und ein leichter Nieselregen treiben uns zur Eile…

 

Aber auch 3 Kohlköpfe, etwas Salat und ein Wirsing sind noch da. In diesem Herbst haben wir jede Woche immer nur das geerntet, was wir gerade benötigt haben. Es pfeift ein kalter Wind über den Acker, und die 10 Grad, die das Thermometer anzeigt, fühlen sich an wie knapp über null.

Und heute kann dann auch endlich unser Grünkohl geerntet werden. Frost hatten wir ja bereits Mitte November. Und den sollte der Grünkohl immer haben, da er sich dann geschmacklich sehr verbessert. Eine ganze Kiste voll haben wir geerntet…

 

 

Aber nicht nur die, auch das restliche Gemüse muss zum Auto getragen und verstaut werden.

 

 

Zu Hause angekommen wird der Grünkohl verarbeitet. Die große Masse in der Kiste schrumpft am Ende, nachdem die Stiele und die welken, gelben Blätter entfernt sind, auf 2,5 kg zusammen.

 

 

 

 

Und das ist in diesem Jahr meine letzte Aktion als Ackerfee. Das restliche Gemüse lagert – wenn es kalt genug ist – für die nächsten 2-3 Wochen abgedeckt auf meinem Balkon und wird nach und nach verarbeitet.

 

Und den Rest des Winters, bis in den Frühling hinein, kann ich nun auf mein eingekochtes, tiefgekühltes und fermentiertes Gemüse zurückgreifen.

 

Trotz des heißen Sommers haben mein Mann und ich dennoch viel geerntet. Wir haben einiges dazugelernt, neues ausprobiert und viele wertvolle Tipps erhalten und an Euch weitergegeben…

 

Ich verabschiede mich nun in die Winterpause… Schauen wir mal, was das nächste Jahr bringt.

 

Herzliche Grüße

Eure Ackerfee Andrea